Gelebte Kultur in der Berg - Antalya Destination
image06

Gelebte Kultur in der Berg- und Küstenregion

Die im Winter ausgestorbenen Dörfer, Kleinstädte, ja sogar ganze Landkreise blühen im Sommer wieder auf. Fast überall dort beginnen mit Eintreffen der Feriengäste die aufwendigen Vorbereitungen für jene Festivitäten, die nach dem jeweiligen regionalen Produkt benannt sind, für das der entsprechende Ort berühmt ist. So lädt beispielsweise der Landkreis Gündoğmuş alljährlich zu seinem Bal Festivali/Honigfest ein, das Gäste aus nah und fern anzieht. Die Bienen auf den Hochwiesen/Yaylas von Gündoğmuş mit ihrer unvergleichlichen Pflanzenvielfalt produzieren nachweislich Honig von hervorragendster Qualität.

Das Dorf Bademli im Kreis Akseki, an der Grenze zur Provinz Konya, ist seit jeher für seine Holzschnitzereien berühmt. In einer in Jahrhunderten immer weiter ausgefeilten Handwerkstechnik stellen die Bewohner hier Haushaltswaren her, insbesondere Löffel. Also feiert Bademli, das den ganzen Winter über von Schnee bedeckt ist, das Tahta Kaşık Şenliği, das Holzlöffelfest, wo alles ausgestellt wird, was man hier fertigt. Cevizli ist die größte Gemeinde im Landkreis Akseki und eine ganz urtümliche Taurussiedlung. Dieser Ort an der Straße, die schon seit der Antike Antalya und Alanya mit Zentralanatolien verbindet, ist wegen seines Ayranfestes bekannt, das ebenfalls jedes Jahr veranstaltet wird. Es ist ein Treffpunkt für Einheimische, Sommerfrischler und Touristen.

Der Taurus ist die Heimat des Schneeglöckchens, auch bekannt unter dem botanischen Namen Galanthus. Die im Taurus vorkommende Variante des Elwes-Schneeglöckchens ist auf der ganzen Welt bekannt und gedeiht in Akseki, vor allem im Osten des Landkreises, beim Dorf Çimi. Der Same fällt auf die  hochgelegenen Wiesen und überwintert unter Schnee und Eis. Wenn es dann wieder wärmer wird, treibt das Elwes-Schneeglöckchen zuerst feine Triebe aus, dann blüht es.

Das Schneeglöckchen, das in den Bergen von Çimi wächst, hat längere und breitere Blätter als andere Arten. Es gehört zu den wichtigen Exportprodukten und steht heute unter Naturschutz. Die Bergwiesen von Çimi sind auch für guten Honig bekannt. Fleißige Bienen sammeln den Nektar aller möglichen Blumen und Kräuter, bringen ihn in ihren Stock und fermentieren ihn zu Honig. Diese beiden Produkte haben das Dorf Çimi in ganz Anatolien bekannt gemacht. Jedes Jahr wird beim traditionellen Schneeglöckchen- und Honig-Fest für den Ort, die Region und die Produktion der Saison geworben.

Die Zubereitung von Keşkek, ein Fleischgericht mit Grütze aus einem speziellen großkörnigen Weizen, dessen Schale erst einmal mit dem Mörser entfernt werden muss, ist aufwendig und erfordert einige Geduld. Es wird zu besonderen Anlässen gekocht, wie zum Beispiel an Hochzeiten und Feiertagen, und gilt im Taurus, wie im übrigen Anatolien als Nationalgericht. Außerdem ist es unglaublich schmackhaft. Im wasserreichen Dorf Pınarbaşı/Akseki, findet jedes Jahr im Schatten der alten Platanen auf dem Dorfplatz ein Keşkek-Fest statt, das ehemalige Dorfbewohner, Einheimische und Fremde gleichermaßen anzieht.

Der Landkreis İbradı lädt im Herbst nach der Weinlese zum Traubenfest in seine Weinberge ein. Die Trauben, die hier angebaut werden, zeichnen sich durch ihre besondere Süße und ihre dünne Schale aus. Dieses Traubenfest von Ibradi, wo die Tradition noch sehr lebendig gehalten wird, ist eine bunte Veranstaltung, zu der sehr viele Besucher strömen, vor allem Touristen, die ihren Urlaub in der Umgebung von Manavgat und Side verbringen.

Auch in Elmalı im Westen der Bucht von Antalya werden sehr gute Trauben angebaut. Hier wird der bekannte „Likya-Wein“ hergestellt, der sich in den letzten Jahren durch Auszeichnungen bei internationalen Wettbewerben einen Namen gemacht hat. Doch traditionell sind die Hauptprodukte eigentlich frische Trauben und Pekmez, ein dickflüssiger Traubensirup. Und so finden hier im Herzen der Region jedes Jahr nach der Traubenlese die Pekmez Kaynatma Şenlikleri statt, was so viel heißt wie „Traubensirupeinkochfeste“ - eine Art Erntedank, bei dem Einheimische und Fremde aus den Strandhotels herzlich willkommen sind.

Große Nachfrage finden auch Kulturveranstaltungen in antiken Theatern, von denen in den letzten Jahren immer mehr freigelegt und für solche Events ausgestattet wurden. An erster Stelle sei hier das „Internationale Aspendos Opern- und Ballett Festival“ genannt, das jedes Jahr stattfindet. Den ganzen Sommer über werden hier unter Beteiligung weltbekannter Orchester Aufführungen gegeben, welche sehr gerne von der ansässigen Bevölkerung und Touristen aus Urlaubsorten wie Alanya, Manavgat/Side, Belek und Kemer besucht werden.

Sehr begehrt sind auch die Konzerte weltbekannter Musikgruppen, die im Rahmen des alljährlichen Internationalen Kultur- und Kunstfestivals von Side im antiken Theater und dem Tempel am Hafen aufgeführt werden. Das Festival, das in der Hauptsaison abgehalten wird und sich an das einheimische Publikum sowie die Touristenhochburgen Manavgat/Side richtet, konnte seinen Ruf als erstrangiges Event immer weiter ausbauen.

Desweiteren gibt es noch eine Veranstaltung für Klassische Musik im antiken Theater der Bergfestung Arykanda, an dem Musiker von Weltrang teilnehmen und das eine wichtige Rolle bei dem Bemühen spielt, die Region über ihre Grenzen hinaus bekannt zu machen. Arykanda liegt nur fünfundzwanzig Kilometer von Finike entfernt, das sich in den letzten Jahren immer weiter entwickelt hat.

In der gleichen Landschaft wurde außerdem im antiken Rhodiapolis, im Norden des Landkreises Kumluca, eine weitere Veranstaltung für klassische Musik ins Leben gerufen. In der Mitte des 2. Jh. n. Chr. wurden bei einem Erdbeben im Raum Lykien zahlreiche Städte stark in Mitleidenschaft gezogen. Rhodiapolis war die Stadt des legendären Reichen Opramoas, der ohne Unterschied allen Städten materielle Hilfe stellte. Das Klassische Musikfestival von Rhodiapolis, das in diesem Jahr zum zweiten Mal ausgerichtet wird, findet im antiken Stadion statt, das direkt neben dem Grabmal dieses Opramoas steht, zu dessen großzügiger Unterstützung sich in fast jeder lykischen Stadt wenigstens eine Inschrift finden lässt. Bei klassischer Musik, aufgeführt von berühmten Orchestern, können sich die Konzertbesucher entspannen, begleitet vom unvergleichlichen Panoramablick auf die Berge und das Meer. Bestimmt werden in einigen Jahren die Konzerte von Rhodiapolis zu den etablierten Kulturveranstaltungen gehören.

Im zauberhaften Küstenort Kaş in Lykien werden neben dem Kaş-Likya Kültür Sanat Festivali mit Kultur- und Kunstveranstaltungen auch Sportkämpfe abgehalten, bei denen hauptsächlich Schwimmwettbewerbe ausgetragen werden. Diese spielen sich zwischen Kaş und der einige Seemeilen westlich davon gelegenen Insel Meis ab. Die Anzahl der Teilnehmer aus dem In- und Ausland ist gewaltig, und auch die Zuschauer haben Spaß, dabei zu sein, wenn die Schwimmer versuchen, schnellstmöglich das Ufer zu erreichen.

Alanya, im Osten der Bucht von Antalya, ist ein vorzüglicher Standort für Musik- und Sportereignisse. Hier findet der Internationale Alanya-Triathlon statt, dessen Ergebnisse in die Weltrangliste einfließen, und der von der Stadtverwaltung, vom Triathlonklub Alanya und der Türkischen Triathlonföderation ausgerichtet wird. Aus aller Herren Länder kommen die teilnehmenden Frauen und Männer angereist. Die erfolgreichsten unter ihnen werden mit Preisen ausgezeichnet. Auch das alljährliche Beach-Volleyball-Turnier erfreut sich immer größerer Beliebtheit.

Im Kapitel „Natur ist heilig“ wurde bereits kurz vom Gedenkfest zu Ehren Abdal Musas in Tekke/Elmalı berichtet. Jedes Jahr im Juni freuen sich Gäste aus dem In- und Ausland, wenn sie bei den dreitägigen Feierlichkeiten mit der Erfüllung ihrer religiösen Pflichten auch das Privileg genießen, einer seit Jahrhunderten unverfälschten Tradition beizuwohnen.

Veranstaltungs kalender
Booking.com