Elmalı - Antalya Destination
image06

Elmalı und Umgebung

Elmalı liegt nördlich der Halbinsel Lykien (Teke) und ist dank seiner Quellen, seiner bestellbaren großen landwirtschaftlichen Flächen und Berge, und dank seiner Bewaldung mit Zedern, dem wertvollsten Baum der Mittelmeerregion, seit der Antike bis heute einer der besiedelten Orte. Ausgrabungen an den Hügelgräbern Bozhöyük im Südosten von Elmalı und Hacımusalar Höyük liefern nicht nur Aufschlüsse über die Region, sondern über die älteste Geschichte Anatoliens.

Die rund um die fruchtbare Elmalı-Ebene herum errichteten Dörfer führen wie die Mitglieder einer um den Esstisch versammelten Familie die aus der Vergangenheit übernommenen ursprünglichen Produktions- und Lebensweisen fast ohne Veränderungen fort. Die Elmalı-Ebene erstreckt sich an den Straßenrändern der Wege, die von den Häfen von Finike, Demre (Andriake) und Patara von Osten nach Westen führen, in die Ferne und ermöglicht dadurch den Durchgang zu dem hinter ihr liegenden Westanatolien.Der Fund von Werken, die den Phrygiern zugeschrieben werden, und bei Ausgrabungen an Hügelgräbern in der Nähe des Dorfes Bayındır östlich von Elmalı zu Tage kamen, wurde in der Welt der Archäologie als eine Aufsehen erregende Überraschung aufgenommen. Der in Gökpınar südlich der Anhöhen gefundene Schatz von Elmalı führte zu neuen Deutungen der bisher bekannten Geschichte der Region. Die Gegend von Elmalı mit einer sich heute immer weiter entwickelten sozio-ökonomischen Struktur und als das seit der tiefsten Geschichte bis in die Gegenwart hinein ununterbrochen besiedelte Zentrum der Region, verfügt über die Besonderheit einer erforschbaren und lesbaren, lebendigen Geschichte.

Elmalı schmiegt sich an den Berghang und geht über in die Ebene. Sein tiefer Kulturschatz spiegelt sich in seinem Siedlungsplan und seiner Architektur wider. Die einzigartigen, aus Holz und ungebrannten Ziegeln gebauten Häuser von Elmalı sind mit ihrer Gebrauchsausstattung bemerkenswert. Durch die nach Mitbürgern benannten Straßen, Stadtviertel, Springbrunnen, Plätze, Moscheen und Mausoleen hat Elmalı sich seinen Platz unter den wichtigen kulturellen Zentren der Region verdient.

Dass berühmte Glaubensmänner und wichtige Persönlichkeiten der Region aus der Gegend von Elmalı stammten, rührt von der Kultur her, die auf der Grundlage der starken landwirtschaftlichen Produktion entstanden war. Einer der wichtigsten Namen des Bektaschi-Ordens, der wichtige Mann und Weise Abdal Musa aus dem 14. Jahrhundert, lebte und starb in dem Dorf Tekke und der Glaubensmann und Weise des 16. Jahrhunderts, Sinan-ı Ümmi in Elmalı.

Das Dorf Gömbe am westlichen Ende der Elmalı-Ebene ist ein Ausflugsort von Kaş, Demre, Finike und Elmalı. Gömbe wird nicht nur von der einheimischen Bevölkerung, sondern auch von den Urlaubsgästen der Gegend unbedingt besucht und gehört mit seiner schönen Natur und seiner unglaublichen Produktionskraft zu den sehenswerten Orten der Region.

Veranstaltungs kalender
Booking.com