İbradı - Antalya Destination
image06

İbradı

Der in Bezug auf seine Fläche kleinste Landkreis Antalyas, İbradı besitzt durch seine natürliche Umgebung und seinen Kulturschatz bemerkenswerte Eigenschaften. Dieser kleine Lebensraum ist berühmt für zahlreiche für die Osmanischen Rechtsordnung bedeutende Rechts- und Staatsmänner, die von hier stammten. Die Wohnhäuser, Springbrunnen, Moscheen und gepflegten Gemüse- und Obstgärten, die Bewohner, die über ein hohes Einkommen verfügten mit einem Teil ihres Vermögens für İbradı erbauen ließen, haben den Einfluss ihrer während der Produktion entwickelten Kultur bis heute bewahrt.

Die Kleinstadt Ormana (Erymna), einige Kilometer südlich der Kreisstadt ergänzt İbradı in Bezug auf die einzigartige Architektur und die entwickelte Lebenskultur. Die berühmte Avasun-Straße (Yaylaalan), die sich dem westlichen Ufer des Manavgat-Flusses entlang erstreckt und heute von Safariliebhabern Tag und Nacht befahren wird, führt Reisende durch eine außergewöhnliche Landschaft vom Meer zu den Bergen und von den Bergen zum Meer. Das Dorf Ürünlü (Unulla) an dieser Strecke gehört mit seiner traditionellen architektonischen Struktur und der Altınbeşik-Höhle, die dem innerhalb des Dorfes liegenden Nationalpark seinen Namen gab, zu den am meisten besuchten Orten der Region.

Altınbeşik Höhle

Eine weitere antike Straße, die in der Region auf großes Interesse stößt, ist die berühmte Kesik-Beli-Straße. Diese Straße, die durch die ungefähr 15 Kilometer südlich von İbradı liegende Eynif-Ebene führt, verbindet Antalya und Side mit Zentralanatolien. Die auf dem Weg liegende Herberge Tol Han aus der Seldschukischen Zeit ist ein sehenswertes historisches Bauwerk.

Veranstaltungs kalender
Booking.com