Dıe Burg - Antalya Destination
image06
Überblıck
Dıe Burg
Strände
Höhlen
Fotos

Die Burg (Kale)

Der berühmte Pompeius versetzte der Herrschaft des Seeräuberwesens an den Mittelmeerküsten einen tiefen Schlag und ließ die Festungsmauern der Burg abreißen, die der Seeräuber Tryphon ein Jahrhundert zuvor errichtet hatte. Nach kleineren Aufbauarbeiten wurde die Burg in den folgenden Jahrhunderten genutzt. Die Wiederherstellung eines Teils auf den alten Grundmauern erfolgte jedoch erst zur Zeit des Seldschukischen Sultans Alaadin Keykubat, der Anfang des 13. Jahrhunderts Alanya und Umgebung eroberte. Oben in der Burg, die aus drei Teilen besteht, die von inneren Festungsmauern getrennt sind, diente der kleinere der drei Bereiche als Wohnsitz des Sultans. In diesem Teil der Palastruine befinden sich Zisternenbauten, eine kleine Kirche (Kapelle) und Überreste des Kerkers. Der vor kurzem in der Burg von Alanya in Stand gesetzte große Basar zum Einkaufen und Erholen, die Akşebe-Sultan-Moschee mit dem Namen des ersten Militärischen Herrschers der Burg, die Süleymaniye-Moschee und das von der Stadtverwaltung Alanya restaurierte und neueröffnete Alanya-Haus (Alanya Evi) gehören zu den am meisten besuchten Orten der Burg.

Unter den in der Burg befindlichen Bauten kommt den Zisternen eine besondere Bedeutung zu. Neben den auf der Verteidigungsmauer innerhalb der Burg errichteten Zisternen gibt es zahlreiche Überreste von Zisternen im Innern der Festungsmauer, die für den Bedarf der dortlebenden Bevölkerung vorgesehen waren. Der Rote Turm (Kızıl Kule) an der Ostseite der Halbinsel, auf der die Burg errichtet ist, ist eines der schönsten Beispiele für die einzigartige Seldschukische Architektur. Die fünf-bogige Schiffswerft gleich südlich vom Roten Turm wurde zur selben Zeit wie der Turm gebaut.

Veranstaltungs kalender
Booking.com