Die Altstadt - Antalya Destination
image06
Überblıck
Die Altstadt
Festivals
Fotos

Die Altstadt (Kaleiçi)

Antalya wurde am nördlichen Zipfel des Golfs von Pamphylien rund um eine kleine Bucht, dem heutigen Yachthafen, gegründet, an der ausreichend Wasserquellen vorhanden sind. Es wird angenommen, dass bei der Ortswahl der Stadt, die gegen Mitte des 2. Jahrhunderts v. Chr. zur Zeit des Königs Attalos II. von Pergamon gegründet wurde, neben der Tatsache, dass kein Sand in den Hafen gelangt, auch das Vorhandensein von jeder Menge Wasserquellen eine Rolle spielte. Innerhalb der folgenden hundert Jahre wurde die Stadt mit einer Festungsmauer versehen. An der Mauer wurden Tore zum Hafen und in verschiedene Richtungen angebracht, die den Ein- und Ausgang ermöglichten. Eins dieser Tore ist das prächtige, imposante Tor, das zu Ehren des Römischen Kaisers Hadrian errichtet wurde, als er gegen Mitte des 2. Jahrhunderts n. Chr. die Stadt besuchte. Es ist bis heute erhalten geblieben.

Der innere Bereich der Stadt wurde als Produktions- und Lebensbereich angelegt. Von einer Epoche zu anderen wurden Hafengebäude, Wohnhäuser, ordentliche Straßen, die die verschiedenen Stadtteile miteinander verbanden, Tempel, Bäder, Springbrunnen, Agoren, Sicherheits- und Verwaltungsgebäude sowie eine Mole zum Schutz des Hafens errichtet.

Anfang des 13. Jahrhunderts zu Beginn der Seldschukischen Herrschaft wurde die Stadt aus Sicherheitsgründen durch zwei innere Festungsmauern in drei Lebensbereiche getrennt, die durch Tore miteinander verbunden waren. Historische Informationen belegen, dass die Stadt seit dem Mittelalter über die Festungsmauern hinauswuchs und dass die Menschen mit der Vergrößerung der Siedlungen außerhalb der Festungsmauer anfingen, den inneren Bereich der Stadt als Burginneres (Kaleiçi) zu bezeichnen.

Veranstaltungs kalender
Booking.com