Spielspaß am Strand - Antalya Destination
image06

Spielspaß am Strand

Mit einem 640 Kilometer langen Küstenstreifen bietet der Urlaubsort Antalya nicht nur eine ideale Grundlage für den Handballsport, sondern natürlich auch für andere Strandaktivitäten. Die Küsten, an denen Wassersportarten mit hohem Adrenalinspiegel aktiv betrieben werden, sind ebenso berühmt für äußerst spannende Beach-Volleyballwettbewerbe.

Die Beach-Volleyballveranstaltungen, deren Grundstein in der zweiten Hälfte der achtziger Jahre in Alanya gelegt wurde, haben inzwischen einen institutionellen Rahmen erhalten. 1990 richtete Alanya vom 13.-15. Juli zum ersten Mal ein internationales Turnier aus. Trotz erster Unerfahrenheit war das Turnier sehr erfolgreich. Bis 1995 wurden 4-5 weitere Turniere veranstaltet. Im Jahre 1995 reichte Alanya beim Internationalen Volleyballverband (FIVB-Fédération Internationale de Volleyball) die Bewerbung um die Ausrichtung der Weltmeisterschaften in ihrer Stadt ein und war erfolgreich. Alanya konnte bis heute eine ganze Reihe von professionellen Beach-Volleyballturnieren durchführen und hat sich einen Namen in diesem Bereich gemacht. Ihren eigentlichen Erfolg jedoch erlebte die Stadt im Jahre 2012, als der Vorsitzende des Europäischen Volleyballverbands Andre Meyer Alanya zum europäischen Beach-Volleyballzentrum erklärte. Mittlerweile haben sich die Beach-Volleyballwettbewerbe an den Stränden von Alanya mit Animations- und Tanzshows in ein absolut sehenswertes Festival verwandelt.

Eine weitere Adresse für den Beachvolleyball ist der Konyaaltı-Strand von Antalya. Das traditionell jedes Jahr von der Stadtverwaltung von Konyaaltı veranstaltete Epirden-Damen-Beachvolleyball-Turnier zieht sich über zwei Monate hin und findet im Juni und Juli statt.

Außerdem werden an den Stränden der gesamten Region regelmäßig lokale Beachsoccer-Turniere organisiert. Am bekanntesten darunter ist der jährlich im Juli veranstaltete Pokalwettbewerb der türkischen Fußball-Regionalliga.

Veranstaltungs kalender
Booking.com