Side und Umgebung - Antalya Destination
image06

Side und Umgebung

Side war in der Antike eine wichtige Hafenstadt nicht nur Pamphyliens, sondern des gesamten Mittelmeergebiets. Side wurde auf einer Halbinsel erbaut und die Überreste des imposanten Theaters, der Agora (des Marktplatzes), der Denkmal-Springbrunnen, des heute als Museum genutzten Bads und ein Teil der Festungsmauern und von Säulen gesäumten Straßen, sowie selbstverständlich ein Teil des riesigen Aquädukts, das von der 30 Kilometer entfernten Quelle Melas (Manavgat-Fluss) Wasser transportierte, sind erhalten geblieben. Im Apollon-Tempel am südöstlichen Ende der Halbinsel, dessen Umgebung aufgeräumt wurde und wo einige Säulen wieder aufgerichtet und restauriert wurden, finden verschiedene Gedenkveranstaltungen und Konzerte statt. Symbol der Stadt war der Granatapfel, der auf Münzen geprägt und in Stein graviert wurde. In den Quellen steht, dass der Hafen von Side, wenn er mit Sand zugeschwemmt wurde oft nicht nutzbar war und dass die Säuberung ein großes Problem darstellte. Das führte soweit, dass man in der Antike zu einem, dem eine Sache misslang, sagte „deine Angelegenheit ist zum Hafen von Side geworden“. Als im 4. Jahrhundert v. Chr. Alexander der Große in die Gegend eindrang, leistete Side keinen Widerstand und gab dem mächtigen König alles, was er verlangte. Die Quellen belegen, dass Alexander der Große, nachdem seine Wünsche erfüllt waren, Richtung Aspendos zurückkehrte. Die Bevölkerung von Side erlebte auch, wie der berühmte Feldherr Hannibal von Karthago Anfang der 190er Jahre v. Chr. Side gegen die im Namen*0 der Römer kämpfende Bevölkerung von Rhodos anführte und die Seeschlacht verlor.

Karawanen, die vom Hafen von Side aufbrachen und auf den Straßen Richtung der Täler des Taurus hin- und herzogen, transportierten Waren und Vermögen aus der Ferne in den Hafen und vom Hafen in die Ferne. Hinter der imposanten Stadtidentität von Side steht seine unbestreitbare Position im Seehandel und im Handel über die Berge hinaus und das Talent der Bevölkerung in diesem Bereich.Die historischen Quellen berichten, dass die oben im Abschnitt über Alanya erwähnten Seeräuberaktivitäten und insbesondere der wichtigste Markt für Sklavenhandel in Side eingerichtete wurde, und die Einwohner von Side, auch wenn sie von den Städten in der Umgebung dafür kritisiert wurden, durch den Sklavenhandel sehr viel Geld verdienten. Es ist nachvollziehbar, dass die Stadtverwaltung von Side um sich reinzuwaschen die Statue des römischen Feldherrn Pompeius errichten ließ, der die Gegend von den Seeräubern befreite.

Durch die Raubüberfälle der im 3. Und 4. Jahrhundert im Taurus lebenden Isaurier und der sogar vom Schwarzen Meer her kommenden seeräuberischen Skythen wurde Side geschwächt. Mit den im 7. Jahrhundert im ganzen Mittelmeerraum auftretenden Arabischen Überfällen verlor die Stadt ihre frühere Pracht und wurde mit der Zeit verlassen.

Manavgat und Umgebung
Heute ist Side die zentrale Stadt in einem sehr gut organisierten, glänzenden Tourismusgebiet. Mit Feriensiedlungen, Einkaufszentren und Vergnügungsorten, die sich an beiden Enden der Stadt an der Küste entlang erstrecken, einer für jede Sportart geeigneten natürlichen Umgebung, einem lebendigem Sozialleben und sehenswerter landschaftlicher und historischer Umgebung ist Side ein Urlaubsort, der von Touristen aller Einkommensgruppen gewählt wird.

Der Manavgat-Fluss, einer der wichtigsten Flüsse der Mittelmeerküste, durchquert den Landkreis Manavgat und teilt ihn in zwei Teile bevor er ins Meer fließt. Dieser Fluss bestimmt die Verteilung der Dörfer von Manavgat auf die Almen, das die erste Brücke seiner ganzen Geschichte zur Zeit der Republik erhielt. An dem Ufer, an dem sich ein Dorf befindet, an diesem Ufer liegt auch seine Alm. 

Die Ferienanlagen, die sich an den Sandstränden Sorgun im Osten und Ilıca und Kumköy im Westen an beiden Ufern der pamphylischen Stadt Side entlang erstrecken, haben die Gegend von Manavgat zu einem der interessantesten Urlaubsorte des Mittelmeers gemacht. Dank der unendlich scheinenden Sandstrände, der sich dahinter erhebende Berg- und Almlandschaft, der mitten im Leben stehenden Geschichte und des Flusses, der mit Wasserfällen für Abwechslung sorgt, ist Manavgat eine einzigartige Tourismusregion sowohl für Urlaubs-, als auch für Kulturliebhaber.

Veranstaltungs kalender
Booking.com