Der regionale Bestand - Antalya Destination
image06

Der regionale Bestand an „Monument-Bäumen“

Die langlebigen Zedern- und Wachholderbäume, die majestätisch von den Bergen herab die Bucht beherrschen, werden, wie in Antalya, auch in den Bergen von Burdur und Isparta hoch geschätzt. An manchen entlegenen Plätzen werden diese Bäume zweitausend Jahre alt. Damit den Zedern- und der Wachholderbäumen ein langes Leben beschert bleibe, hat man sie als „Naturmonumente“ unter Naturschutz gestellt. Es scheint, als würden diese Zeitzeugen aus römischer, byzantinischer, seldschukischer und osmanischer Zeit grüßen.

Die „Monument-Baum“-Arten, Zeder und Wachholder, die in den Wäldern Çamkuyuları, Dokuzgöller und Çığlıkara, im Landkreis Elmalı, Provinz Antalya, als „Widderzeder“, „Riesen-Libanonkiefer“, „Königswacholder“, „Löwenwacholder“ bezeichnet werden, erleben jedes Jahr einen regelrechten Besucheransturm. An der „Seenplatte“ im Taurusgebirge trifft man in den Hochlagen von Sütçüler und Senirkent die „Monument-Bäume“, Zeder, Wacholder, Kastanie, und Linde auch heute noch an.

Ein sehr langlebiger Baum ist auch die Platane. Anders als die Zeder und der Wachholderbaum bevorzugt die Platane als Lebensraum keine Hochlagen. Und weil die Platane viel Schatten spendet, wird er von den Menschen geliebt. Wie alt solche „Monument-Bäume“, wie beispielsweise die Platanen in Yalvaç, Altınyayla (Dirmil) und im Zentrum der Gemeinde Ağlasun sind, ist unbekannt. Niemand vermag zu sagen, seit wie vielen Jahrhunderten zum Beispiel die Platane in Gedelme, im Norden von Kemer, oder die Edelkastanie von Ibradı den Menschen, die sich unter ihnen versammelt haben, Schatten und Kühle gespendet haben.

In der Gegend von Antalya gibt es neun „Monument-Bäume“, sechs davon stehen in Elmalı, die restlichen drei in den Gemeinden Kumluca, Kemer und Kaş. Die „Monument-Bäume“ von Antalya, die zwischen 650 und 2.000 Jahre alt sind, sind sechs Zedern, zwei Wachholderbäume und eine Platane.

Unter den 1.000 bis 2.000 Jahre alten 13 „Monument-Bäumen“ in der Provinz Isparta, befinden sich fünf Zedern, drei Wachholderbäume, und jeweils ein Kastanienbaum, eine Platane und eine Linde. Die meisten dieser Bäume in der Provinz Isparta stehen in Sütçüler und Senirkent. Die vielen Kaffeehäuser im Schatten der berühmten Platane von Yalvaç stellen eine überschwängliche archaische und natürliche Schönheit zur Schau.

Bei den vier 300-600 Jahre alten „Monument-Bäumen“ in den Distrikten Tefenni und Altınyayla in der Provinz Burdur handelt es sich ausschließlich um Zedernbäume.

Auch die Gruppe der geschützten, geradestämmigen Platanen im Zentrum des Landkreises Altınyayla sind einen Besuch wert.

Veranstaltungs kalender
Booking.com